Googles „mobile freundlich“ Update kommt!

Googles „mobile freundlich“ Update kommt!

Da die Zahl der Seitenabrufe mit Mobilen Endgeräten (Smartphones/Tablets..etc) ständig steigt, folgt Google diesem Trend und setzt auf ein Mobil-freundliches Design. Mit dem für den 21.April 2015 geplanten Google Update legt Google deshalb neue Richtlinien fest. Die wichtigste Änderung ist, dass Websites ohne mobile-freundliches Design künftig schlechter ranken, oder gar nicht mehr in den Suchergebnissen auftauchen.
Im Gegensatz zu früheren Updates wird diese Änderung von Google sehr offen kommuniziert, was ihre Bedeutung unterstreicht.

Bereits heute ist (Site-abhängig) über die Hälfte der Besucher mit Mobilen Geräten unterwegs. Um diesen Besuchern optimale Ergebnisse zu bieten, schafft Google damit Tatsachen. Google experimentiert bereits seit einiger Zeit, zum Beispiel mit einem Handysymbol vor den Suchergebnissen, um Nutzern mit Mobilgeräten bessere Ergebnisse zu bieten. Nun sollen mit dem Google Update ab dem 21.04.2015 Websites, die nicht mobile – freundlich optimiert sind in der mobilen Suche nicht mehr auftauchen. Vorhersehbar werden sie auch im Ranking der Desktop Suche abstürzen.

Was bedeutet das Google Update für Seitenbetreiber?

Wenn ihre Seite nicht mobile-freundlich optimiert ist, ist sie weiterhin über die direkte Eingabe der Adresse oder über Links erreichbar. In der Anzeige der mobilen Suche wird sie wahrscheinlich nicht mehr zu finden sein. In der Desktop-Suche wird sie schlechter platziert als bisher. Außerdem werden Sie vom Google Update unabhängig Besucher mit mobilen Endgeräten verlieren, wenn die Benutzung ihrer Seite für diese Besucher zu umständlich ist.
Haben Sie sich Ihre eigene Website einmal auf einem Smartphone oder einem Tablet angesehen?
Wenn nicht, tun Sie es jetzt!

Ist ihre Seite mobile-freundlich optimiert passiert nichts. Vermutlich wird sie sogar durch den Absturz nicht mobile-freundlich optimierter Seiten im Ranking steigen.

Was können (sollten) Sie tun?

Testen Sie Ihre Website mit Googles Test auf Optimierung für Mobilgeräte. Das ist ganz einfach.

(Hier geht es zum Test)

Sieht das Ergebnis so aus, ist alles in Ordnung und Ihre Seite entspricht den Google Anforderungen.

Google Mobile freundlich Update bestanden

Test bestanden, Google „mobile freundlich“ Test

Sieht ihr Ergebnis jedoch so aus, sollten sie handeln um Nachteile zu vermeiden.

Google Mobile freundlich Update nicht bestanden

Test nicht bestanden, Google „mobile freundlich“ Test.

Was sollten Sie tun wenn ihre Seite nicht den „mobile-freundlich“ Google Richtlinien entspricht?

Machen sie ihre Site mobile-freundlich, damit sie den Google Ansprüchen genügt. Am besten mit einem responsiven Design. Benutzen Sie eines der populären CMS (Joomla, WordPress, Contao, Typ3) können mit einem responsivem Template ihre Site mit relativ geringem Aufwand mobile-freundlich machen. Besitzen sie noch eine statische Seite, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt über den Wechsel zu einem CMS nachzudenken. Sie können aber auch eine statische Site responsiv und damit mobile-freundlich machen. Googeln Sie einmal nach Bootstrap Templates.

Möchten sie ihr altes Design beibehalten wird der Aufwand meist etwas größer, aber es ist in den meisten Fällen möglich.

Brauchen sie Hilfe, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen bei Problemen, wenn sie Ihre Site selber umstellen wollen. Wir setzen ihre Site neu „mobile freundlich“ min einem responsiven Design auf oder implementieren und passen ein entsprechendes Template an Ihr CMS an.

Natürlich erstellen wir auch gern ein responsives mobile-freundliches Template aus ihren bisherigen Design, wenn sie es wünschen.
Kontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.